Was hat der Menoa-Baum von Eragon genommen?

Durch Hrvoje Milakovic /12. Oktober 20206. Oktober 2020

Als Eragon einen stechenden Schmerz in seinem Unterbauch verspürte, erweckte dies den Verdacht, was der Baum ihm genommen hatte. Nachdem Sie Brisingr zum ersten Mal gelesen haben, wären Sie neugierig, was der Baum ihm genommen hat. Es gibt verschiedene Theorien darüber, was der Baum genommen hat, und diese Theorien sollen nacheinander untersucht werden.





Menoa nahm Eragons Fruchtbarkeit, ohne ihn zu informieren, als er nach einem Ersatz für Zar’roc suchte. Der Menoa-Baum offenbarte ihm den blanken Stahl, schwieg jedoch, was sie dafür wollte. Eragon spürte einen stechenden Schmerz in seinem Unterbauch, nachdem sie ihm den blanken Stahl gegeben hatte, den er brauchte.

Abgesehen von den stechenden Unterbauchschmerzen, die Eragon verspürte, gibt es keine Anzeichen oder Anzeichen dafür, dass der Baum ihm etwas anderes genommen hat. Was also, wenn der Baum ihm noch nichts nimmt? Das würde bedeuten, dass Eragon in Sicherheit ist und eine Schuld zurückzahlen muss. Wenn der Schmerz in Eragons Bauch jedoch etwas bedeutet, könnte es sein, dass der Baum Eragons Fruchtbarkeit genommen hat, weil sie zuvor von ihrem früheren Liebhaber betrogen worden war. Der Baum war früher eine schöne Elfe, und das macht sie zu Wut, Hass und Rache fähig. Eine andere Theorie besagt, dass der Menoa-Baum der Grund dafür ist, dass Eragon Alagaësia für immer verlässt. Der Baum wurde mit einer Vorhersage über Eragons Zukunft in Verbindung gebracht. Ein Teil der Vorhersage war wahr, also konnten wir eine wahre Vorhersage erwarten. Was war die vollständige Vorhersage über Eragons Zukunft? Wie ist der Menoa-Baum entstanden? Diese und andere wichtige Informationen werden in diesem Artikel analysiert.





Inhaltsverzeichnis Show Was ist der Menoa-Baum Wie ist der Menoa-Baum am Zyklus beteiligt? Was hat der Menoa-Baum von Eragon genommen? Was ist die Waffe unter dem Menoa-Baum?

Was ist der Menoa-Baum

Der Menoa-Baum ist der größte im Du Weldenvarden-Wald. Dieser Baum ist groß und breit genug, um ein Drachennest in den Ästen zu ermöglichen. Der Menoa-Baum war Gastgeber verschiedener Schlüsselereignisse und würde ein wichtiger Teil von Eragons Zukunft bleiben, aber wie ist der Baum entstanden?

Es gab eine wunderschöne Elfe namens Linnëa, sie war eine fröhliche Elfe, aber sie fiel ihren eigenen Gefühlen zum Opfer. Sie singt gerne zu Pflanzen und Bäumen im Du Weldenvarden-Wald. Als sie jedoch ihr Vertrauen und ihre Liebe einem anderen Elf schenkte, wurde sie betrogen und verletzt. Obwohl Linnëa eine wunderschöne Elfe war, wurde ihr Geliebter ihrer überdrüssig. Er betrog sie, aber als Nemesis ihn einholte, entdeckte Linnëa, dass er betrog. Sie tötete ihn, floh in den Du Weldenvarden-Wald und benutzte die alte Elbensprache, um sich auf magische Weise an den Menoa-Baum zu binden.



Aus diesem Grund fühlt der Baum Wut, Wut und verschiedene Emotionen. Nachdem sie eins mit dem Baum geworden war, wurde der Menoa-Baum der Wächter von Du Weldenvarden. Als Eragon mit dem Baum in Berührung kam, war er überrascht, weil die Luft mit so viel Energie und Kraft erfüllt war, dass selbst Eragon es nicht fassen konnte. Was er fühlte, als er in Farthen Dur mit Oromis’ Intellekt in Kontakt kam, war nichts im Vergleich zu dem, was er von dem Baum aus fühlte.

Als Eragon beim Menoa-Baum war, nahm der Baum keine Notiz von ihm. Sie kümmerte sich mehr um die Angelegenheiten der Bäume und des Waldes um sie herum. Sie hat weder Eragon noch irgendjemanden bemerkt. Sie war vertieft in die Angelegenheiten der Lilie und anderer Pflanzen, die in der Sonne blühen. Ein Baum von solcher Größe und Kraft war schwer vorstellbar, aber sie war real. Später würden wir entdecken, dass der Baum zu Wut, Hass und Rache fähig war. Dies könnte durch den Verrat angeheizt worden sein, den Linnëa durch ihren ehemaligen Liebhaber erlebte.



Wie ist der Menoa-Baum am Zyklus beteiligt?

Es gibt eine hundertjährige Elfenfeier der Drachenreiter; Agaetí Blödhren und der Menoa-Baum sind der Ort, an dem diese Feierlichkeiten stattfinden. Vor den Feierlichkeiten und Feierlichkeiten wird der Baum mit gut beleuchteten, bunten Laternen geschmückt, wodurch ein Regenbogeneffekt entsteht. Die Feierlichkeiten finden um den Baumstamm herum statt, und dies geschieht, ohne den Baum zu respektieren, um ihn nicht zu beleidigen. Bei dieser Feier erlebte Eragons Leben eine komplette Wende. Die Drachen gaben ihm elfische Kraft und sie heilten ihn auch von allen Leiden, indem sie unter anderem seine Gesichtszüge veränderten.

Der Menoa-Baum ist auch für die Prophezeiung von Solembum an Eragon von entscheidender Bedeutung. Eragon hat sich vor vielen Jahren mit der Werkatze in Angelas Laden getroffen, Solembum kam auf ihn zu und sagte ihm: Wenn Sie eine Waffe brauchen, schauen Sie unter die Wurzeln des Menoa-Baums. Obwohl Eragon den Baum mehrmals besucht hatte, geschah nichts bis zu seinem zweiten Besuch in Ellesmera. Eragon suchte nach einem Schwert, um Zar'roc zu ersetzen, und er besuchte den Baum mit Saphira. Sie baten den Baum um Hilfe, um Zar'roc zu ersetzen, als der Baum keine Antwort gab, badete Saphira sie wütend mit Feuer. Das machte den Menoa-Baum bösartig, aber Eragon flehte sie an, und der Baum gab seinem Flehen nach.

Der Menoa-Baum bot an, Eragon bei seiner Suche nach einem Ersatzschwert zu helfen, aber sie verlangte eine Gegenleistung. Eragon stimmte zu, und der Menoa-Baum gab Eragon; heller Stahl aus ihren Wurzeln. Ihren Antrag stellte sie jedoch nicht. Das einzige, was während des Austauschs passierte, war, dass Eragon einen Schmerz in seinem Unterbauch spürte. Es gibt verschiedene Theorien darüber, was der Schmerz gewesen sein könnte, und es gibt auch verschiedene Theorien darüber, was der Menoa-Baum von Eragon will.

Was hat der Menoa-Baum von Eragon genommen?

Als Eragon den Schmerz in seinem Unterleib spürte, gab es verschiedene Theorien darüber, was es gewesen sein könnte. Einige glauben, dass der Menoa-Baum seine Fruchtbarkeit aufgrund des Schmerzes und des Misstrauens und des Leidens, das sie durch die Hände ihres früheren Liebhabers ertragen musste, nahm. Nach dem Verrat hatte sie eine abgestumpfte Meinung von Männern, und dies ist wahrscheinlich ein Grund für sie, einen anderen Mann daran zu hindern, seine Nachkommen zu zeugen. Wenn dies der Fall wäre, hätte Eragons Verlangen nach blankem Stahl seine Chancen auf eine Familie ruiniert, sodass seine Abstammung kurz vor dem Zusammenbruch steht.

Eine andere Theorie besagt, dass der Menoa-Baum der Grund war, warum Eragon Alagaësia endgültig verlassen würde. Dies ist der zweite Teil von Solembums Vorhersage. Der erste Teil von Eragon, der eine Waffe am Stamm des Menoa-Baums suchte, wurde wahr, was soll heißen, dass die ganze Vorhersage nicht eintreten würde? Der Baum ist ein wesentlicher Bestandteil der Vorhersage. Der Baum könnte also eine wichtigere Rolle bei der Entscheidung über Eragons Schicksal spielen. Einige Leute sind auch der Meinung, dass der Baum noch keine Forderungen stellen oder etwas von Eragon nehmen muss. Es ist nur sein Wort, an dem sie festhält.

Was ist die Waffe unter dem Menoa-Baum?

Als Eragon den Baum nach dem Verbleib der Waffe fragte, wurde er ignoriert. Dies flammte Saphira auf, und sie griff den Baum an. Der Baum war darauf aus, sie beide zu töten, aber sie fragte zuerst nach ihren Namen. Eragon flehte und er sagte dem Baum, er sei der letzte Drachenreiter und Saphira sei die letzte lebende Drachenfrau. Eragon erwähnte auch die Prophezeiung von Solembum. Der Baum befreite sie und informierte sie über den blanken Stahl unter seinem Stamm. Das war es, was Rhunön, der Elfenschmied, beim Schmieden von Schwertern für alle Reiter verwendete.

Als Eragon erkannte, dass dies die Prophezeiung war, die Solembum ihm sagte, bot er alles als Gegenleistung für die Waffe an, der Baum stimmte zu, stellte aber nie eine Bitte. Der Baum sagte ihnen, sie sollten gehen, Eragon fragte noch einmal, was sie wollte, aber sie bestand darauf, dass sie gingen. Rhunön verwendete den blanken Stahl, um ein weiteres Schwert für Eragon zu schmieden, und er nannte das Schwert Brisingr, was Feuer bedeutet. Unter dem Baum lag keine Waffe, nur blanker Stahl, aber sie wurde verwendet, um Brisingr für Eragon zu schmieden.

Bestellen Sie Ihr Exemplar von The Inheritance Cycle Series 4 Book Set Collection Eragon von Amazon.com

Über Uns

Cinema News, Serie, Comics, Anime, Spiele